Rheinkilometer 464

Ein Weblog von Simone Frank

Blog

Angelmarathon

12.08.2019 / 1 Kommentar

Angeln als neuer Volkssport. Wie bekommt man einen Angelschein und was kostet das? Darf man sich dann, mit unbegrenzt vielen Gerten, überall hinstellen? Muss man eine Angellizenz nachweisen? Gibt’s da Kontrollen? Wer weiß Antworten? Fisch ist gesund.

Kommentare

Frau Mabuse

12. August 2019 um 15:38 Uhr

Das gleiche Bild erstreckte sich auch bei mir. Als ich vor Ort war, waren es leider noch mehr. Unbeschreiblich viele, sozusagen. Angelschein bekommt man auf der Gemeindeverwaltung bzw. Stadtverwaltung seines Vetrauens. Sprich da wo man gemeldet ist. Kosten sind verschieden, da es Angelscheine mit verschiedenen Gültigkeitsdauern gibt. Die Gebühren findet man aber im Hessischen Fischereigesetz, sie setzt sich zusammen aus der Verwaltungsgebühr und der Fischereiabgabe. Für den Rhein ist speziell eine Rheinkarte nötig, diese erhält man im Angelgeschäft Landau in Riedstadt. Ich hoffe das kontrolliert wird, da auch viele gefälschte Scheine im Umlauf sind. Leider ist die Wasserschutzpolizei gerade im Sommer, denke ich sehr überlastet. Ohne den ganzen Plastikmüll der in unseren Ozeanen rum schwimmt, wäre der Fisch wahrscheinlich noch gesünder.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.